Bild
Die wichtigste Erkenntnis für mich war letztlich, dass das Timing absolut wesentlich ist und dass es darauf ankommt wie man mit seinen Energien und Ressourcen haushaltet. Wenn ich jetzt auf diese 15 Jahre zurückblicke dann habe ich heute wesentlich mehr Erfahrung, aber ich war damals viel schärfer. Mit time2bcool war es wirklich sehr knapp.

Heute hinterfrage ich das Fokussieren der Startup-Szene auf Umsatzwachstum und Zeit.
Eigentlich wäre für ein Startup ein wichtiges Diagramm: Kosten vs. Fortschritt. So einen Report habe ich noch nie gesehen. Seit einem halben Jahr nehme ich mir vor so einen zu konzipieren, komm aber nicht dazu. Normalerweise sieht ein Report so aus: auf der x- Achse die Monate und die korrespondierenden Umsätze. Eigentlich sollte auf der x -Achse ausgegebendes Geld stehen und dazu die korrespondierenden Umsätze. So etwas wie die Kennzahl: Return on money spent.

 
 
Bild
Eine Sache die für mich im Laufe meiner unternehmerischen Karriere ein besonders Learning war, kam an dem Punkt zutage als unsere Expansionsbemühungen in Richtung IPO gingen. Meiner Meinung nach hat dies eine radikale Veränderung des Profils der Personen mit sich gebracht, die wir ins Unternehmen geholt hatten. Und das finde ich heute, ex post nicht mehr so toll. Wir haben eine Menge Leute ins Unternehmen gebracht, die einen bestimmten beruflichen Background gehabt hatten. 

Zuvor hatten wir nur Leute an Bord geholt, von denen wir begeistert waren. Wenn ich nun heute rückblicke, war der erste Typus Mitarbeiter für den Erfolg des Unternehmens viel wichtiger als der zweite.

Wenn man die Motivation, die hohe Effizienz und den „Flow“ im Unternehmen behalten oder erhalten möchte, dann sind Leute die nur als Söldner geholt werden und die nicht harmonisch ins Team passen eher ein bremsender als ein beschleunigender Faktor.